Aktuelles|Lusatia Watch|Kampagnen|über uns|Presse|Spenden|Kontakt / Impressum|Blog|Historie
Pressemitteilung Nr. 1/2015

Unterstützung aus Brüssel für die Wenden/Sorben gegen die Zerstörung ihrer Heimat

Am 7.1.2015 tagte in Brüssel im EU-Parlamentsgebäude der EFA-Vorstand um u.a. über die Organisation der vom 16.-19.4.2015 stattfindenden EFA-Jahreshaupt-versammlung zu beraten. Diese findet auf Einladung der Lausitzer Allianz / Łužyska Alianca in der Lausitz in Bautzen statt. Damit unterstützt die EFA mit ihren 12 Mitgliedern des EU-Parlamentes und 40 Mitgliedsparteien aus 17 EU-Staaten die Bemühungen der Lausitzer Allianz im Kampf gegen die Zerstörung des Siedlungsgebietes und der weiteren Auslöschung der Kultur und Sprache der Wenden und Sorben.

Neben den Vorbereitungen des Kongresses wurde zudem über Unterstützungskampagnen und Veranstaltungen im Umfeld des Kongresses für den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Wiederaufbau der Lausitz beraten.

Vom 30.1. bis 01.02.findet eine kleine Vorkonferenz der Deutschen EFA-Parteien und Gästen aus der Region statt. Ziel ist hier u.a. der Austausch über aktuelle politische Lage der Regional- und Minderheitenparteien in Deutschland und die Erarbeitung von Nachhaltigkeitsrichtlinien in der Wirtschafts-, Finanz- und Kulturpolitik, der Reorganisation demokratischer Strukturen und der Selbstbestimmung.

Gez. Łužyska Alianca

Hintergrund: Die EFA (European Free Aliance) ist die Europäische Dachorganisation der Regional- und Minderheitenparteien in Europa. Sie hat derzeit 12 Mitglieder des EU-Parlamentes, welche eine gemeinsame Fraktion mit den Europäischen Grünen bilden. Seit Februar 2014 ist die Lausitzer Allianz / Łužyska Alianca Vollmitglied in der EFA und vertritt damit die poltischen Interessen der Wenden und Sorben und der Region Lausitz auch auf europäischer Ebene. Fotoanhang: EFA-Vorstand am 07.01.2014

PM 2/2015
PM 1/2015